Hauptinhalt

Bayerisches Familiengeld

Neue Familienleistung

Ministerpräsident Dr. Markus Söder kündigte in seiner Regierungserklärung am 18 April 2018 die Einführung des Bayerischen Familiengeldes an. Am 8. Mai 2018 hat das Kabinett den Gesetzentwurf zum Familiengeld beraten und dem Bayerischen Landtag zugeleitet.

Das Familiengeld sollen künftig alle Eltern mit ein- und zweijährigen Kindern erhalten. Mit dem Familiengeld werden das bisherige Betreuungsgeld und das Landeserziehungsgeld gebündelt und aufgestockt:

  • Für erste und zweite Kinder jeweils 250 Euro monatlich pro Kind (für 24 Monate also 6.000 Euro)
  • Ab dem dritten Kind jeweils 300 Euro monatlich pro Kind (für 24 Monate also 7.200 Euro)

Die neue Leistung soll auch Eltern zugutekommen, die bisher weder Betreuungsgeld noch Landeserziehungsgeld erhalten haben und alle Familien mit kleinen Kindern erreichen.
Das Familiengeld soll es bereits ab 1. September 2018 geben.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Infoblatt.

Fragen zum Familiengeld beantwortet die Service Hotline des Zentrums Bayern Familie und Soziales (ZBFS) unter der Nummer 0931-32 0909 29. Das Service Telefon ist künftig von Montag bis Donnerstag von 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr besetzt.

Statement von Staatsministerin Kerstin Schreyer

Aktivierung erforderlich

Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft YouTube-Videos auf dieser Webseite eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder in den Datenschutzhinweisen auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

Dieses Video ist untertitelt. Auf unserem YouTube-Kanal können Sie zusätzlich eine Version mit Audiodeskription ansehen.