Springe direkt zu: Inhalt Hauptmenü

Ausgabe November 2012

Keyvisual: Zukunftsministerium - Was Menschen berührt - Bayern sozial: Themen & Trends


NOVEMBER 2012


 

Portrait Markus SackmannPortrait Christine HaderthauerSehr geehrte Damen und Herren,

wir freuen uns sehr, Ihnen in der neuesten Ausgabe unseres Newsletters „Bayern sozial: Themen & Trends“ einen Überblick über aktuelle Entwicklungen und Maßnahmen in den Bereichen Familien-, Sozial- und Arbeitsmarktpolitik geben zu können.

Daneben möchten wir einen Ausblick auf unsere Messe „Berufsbildung 2012“ vom 10. bis 13. Dezember 2012 in Nürnberg geben, auf der das Bayerische Arbeitsministerium mit einem eigenen Stand vertreten ist.

Unterschrift Christine Haderthauer
Christine Haderthauer

Unterschrift Markus Sackmann
Markus Sackmann

 


TERMINE DES MONATS

NOV
27
2012
 
 
 
 

Der Wettbewerb „Reife Leistung“ rückt Menschen in den Mittelpunkt, die sich auch in höherem Alter durch eine besondere Leistung auszeichnen. Bayernweit bewarben sich auch in diesem Jahr mehr als 200 Personen. Die Preisträger werden am 27. November 2012 von der Bayerischen Sozialministerin Christine Haderthauer ausgezeichnet.
mehr


 

DEZ
10-13
2012
 
 
 
 

Vom 10. bis 13. Dezem­ber 2012 veranstaltet das Bayerische Arbeitsmini­sterium im Nürnberger Messezentrum die „Berufsbildung 2012“. Auf der größten bayerischen Messe zur Berufsorien­tierung informieren 270 Aussteller über duale und schulische Ausbil­dungsgänge. Für Jugendliche gibt es u.a.. Bewerber- und Motiva­tionstrainings, Vorträge und Workshops. mehr


DAS BETREUUNGSGELD KOMMT

Lächelndes Mädchen in SchulsituationDer Bundestag hat am 9. November 2012 grünes Licht für das Betreuungsgeld gegeben. Das Betreuungsgeld hilft Eltern, die die Betreuung ihres ein- oder zweijährigen Kindes selbst leisten oder privat organisieren wollen. Es wird für ab dem 1. August 2012 geborene Kinder bezahlt und beträgt ab 1. August 2013 100 Euro/Monat, ab dem 1. August 2014 150 Euro/Monat. Das Betreuungsgeld sorgt für die notwendige Balance zu dem ab 2013 geltenden Rechtsanspruch auf einen Krippenplatz für Ein- und Zweijährige. mehr


DER VIERTE STAMM BAYERNS

Sozialministerin Christine Haderthauer (Mitte) beim Festakt in der Staatskanzlei.Vor 50 Jahren wurde die Urkunde zur Schirmherrschaft des Freistaates Bayern über die sudetendeutsche Volksgruppe unterzeichnet und die Schirmherrschaft verbrieft. Damit legte Bayern ein starkes Bekenntnis ab: Die Sudetendeutschen sind Bayerns Vierter Stamm. Am 7. November 2012 feierten Ministerpräsident Horst Seehofer und die Bayerische Sozialministerin Christine Haderthauer dieses Bekenntnis gemeinsam mit den Sudetendeutschen bei einem Festakt in der Bayerischen Staatskanzlei. mehr


VERLEIHUNG DES „PRIX COURAGE“

Sozialministerin Christine Haderthauer (rechts) mit der Peisträgerin Christine Bronner (mitte) bei der Preisverleihung.Am 12. November 2012 wurde bereits zum achten Mal der „Prix Courage“ in München verliehen. Mit diesem Preis würdigen Clarins und Mona Lisa die Initiative und das persönliche Engagement außergewöhnlicher Frauen, die sich für Kinder einsetzen, die sozial benachteiligt, krank oder schwer vernachlässigt sind. Diesjährige Preisträgerin ist Frau Christine Bronner. Sie gründete 2004 das Ambulante Kinderhospiz München, das unter der Schirmherrschaft der Bayerischen Familienministerin Christine Haderthauer steht. mehr


KAJAK – DIE BRÜCKE IN DEN ARBEITSMARKT

Lehrerin unterrichtet Schülerinnen und deutet auf Computermonitor.Am 12. November 2012 zog das Bayerische Arbeitsministerium eine positive Bilanz zum Arbeitsmarktprojekt KAJAK. Das Modellprojekt für Alleinerziehende und deren ausbildungsreife Kinder wird seit Februar 2012 durch das Jobcenter in der Region Amberg-Sulzbach durchgeführt. Bis jetzt konnte die persönliche Arbeitsmarktsituation von rund 79 Prozent der Alleinerziehenden und 64 Prozent der ausbildungsreifen Jugendlichen verbessert werden. Der Schlüssel zum Erfolg des Projektes liegt im ganzheitlichen Ansatz, der durch das ESF-geförderte Coaching umgesetzt wird. Beteiligte Akteure des Projektes sind neben Jobcenter und Arbeitsministerium die Regionaldirektion Bayern der BA, die IHK Regensburg, die Agentur für Arbeit Schwandorf, die regionale Wirtschaft, die Stadt Amberg sowie der Landkreis Amberg-Sulzbach. mehr


 

Zusätzliche Informationen

audit berufundfamilie

Berufundfamilie Logo

Zertifikat zur Vereinbarkeit von Job und Familie

Mehr Informationen

Reden & Interviews

Logo Standpunkt

Reden, Artikel und Interviews der Sozial­minis­ter­in Emilia Müller und des Sozialstaatssekretärs Johannes Hintersberger.

Standpunkt

Sozial-Fibel

Ein Lexikon über soziale Hilfen, Leistungen und Rechte.

Alle Stichworte von A bis Z