Springe direkt zu: Inhalt Hauptmenü

Rechtliche Verankerung

Der Ministerrat hat am 25.07.2002 die Umsetzung und den weiteren Ausbau der geschlechtersensiblen Sichtweise (Gender Mainstreaming) in Bayern beschlossen und die Ressorts beauftragt, die hierfür notwendigen Schritte zu ergreifen. Schon am 01.10.2002 hat der Ministerrat die geschlechtersensible Sichtweise in der Geschäftsordnung und der Geschäftsverteilung der Staatsregierung sowie den Organisationsrichtlinien und der Bekanntmachung über die Stellung der Frauenbeauftragten rechtlich verankert.

Die geschlechtersensible Sichtweise ist damit ein durchgängiges Leitprinzip, welches bei allen vorschriftengebenden und verwaltenden Maßnahmen der Staatsregierung zu beachten ist. Am 05.10.2004 wurde dem Ministerrat zum Sachstand berichtet und hat dieser das Leitprinzip erneut bestätigt.

Der Landtag steht der geschlechtersensiblen Sichtweise ebenfalls aufgeschlossen gegenüber und hat insbesondere am 14.05.2002 mehrere Beschlüsse zur geschlechtersensiblen Sichtweise (Gender Mainstreaming) gefasst:

LT-Drs. 14/6813 "Gender Mainstreaming - Fortbildung für Führungskräfte" (PDF, 12 KB)

LT-Drs. 14/7894 "Gender Mainstreaming als Verpflichtung für den Bayerischen Beschäftigungspakt" (PDF, 67 KB)

LT-Drs. 14/7971 "Gender Mainstreaming - Geschlechterspezifische Sichtweise" (genereller Beschluss zur Anwendung der Strategie und Methode) (PDF, 62 KB)
 

Zusätzliche Informationen

audit berufundfamilie

Berufundfamilie Logo

Zertifikat zur Vereinbarkeit von Job und Familie

Mehr Informationen

LAG - Landes­arbeits­gemeinschaft der bayerischen Gleichstellungsstellen

Lag

Zusammenschluss der Gleichstellungs- und Frauenbeauftragten der bayerischen Kommunen

gleichstellung-bayern.de

Bayerischer Staatspreis "SIEgER 2011"

SIEgER 2011 - Gerechte Chancen in der Arbeitswelt

Mit dem Preis "SIEgER" zeichnet die Bayerische Staats­re­gieru­ng Unter­nehmen aus, die sich für Chancen­ge­rechtig­keit für Frau­en und Männer im Erwerbs­leben einsetzen.

www.sieger-bayern.de

Rollenbrecher

Logo Rollenbrecher

Jungen und Mädchen sitzen in einem Boot. Ge­mein­sam setzen sich Schü­ler­innen und Schü­ler mit dem Thema „Gleich­be­rech­ti­gung von Män­nern und Frau­en“ kreativ aus­ein­ander.

www.rollenbrecher.de

Um­setz­ung des Bayerisch­en Gleich­stel­lungs­gesetzes

Deckblatt Vierter bayerischer Gleichstellungsbericht

Im öffentlichen Dienst hat Bay­ern selbst die Möglich­keit, die Be­ding­ung­en für Frau­en und Män­ner recht­lich zu re­geln und für Chancen- und Ge­schlech­ter­ge­rechtig­keit zu sorgen.

Vierter Bericht der Staatsregierung