Springe direkt zu: Inhalt Hauptmenü

Berufliche Integration (Interacta)

Internationale Akademikerinnen im Fokus für den deutschen Arbeitsmarkt

Die berufliche Integration von Akademikern und Akademikerinnen mit Migrationshintergrund gestaltet sich deutlich schwieriger als für deutsche Arbeitsuchende mit vergleichbarer Ausbildung. Frauen haben häufig zusätzlich mit dem Vorurteil zu kämpfen, Familie und Erwerbstätigkeit seien schwer miteinander vereinbar. Gerade mit Blick auf den drohenden Fachkräftemangel können wir es uns nicht leisten, auf das Potential von Akademikerinnen mit Migrationshintergrund zu verzichten.

Potentiale nutzen

Das innovative Modellprojekt INTERACTA richtet sich gezielt an Frauen mit akademischer Vorbildung und Migrationshintergrund und hat sich zum Ziel gesetzt, die Teilnehmerinnen durch bedarfsgerechte Einzelberatung und Qualifizierung für den deutschen Arbeitsmarkt fit zu machen sowie ihre Mehrsprachigkeit und interkulturellen Kompetenzen gezielt für den Unternehmenserfolg in der stark international ausgerichteten deutschen Wirtschaft einzusetzen. An die Seminarphase schließt sich eine Praxisphase an, während der die Teilnehmerinnen ihre im Seminarblock erworbenen Kenntnisse sowie ihr Fachwissen aus ihrem Erstabschluss im Rahmen eines Unternehmenspraktikums anwenden und vertiefen können. Die Unternehmen sind hier gefragt: Sie sollen im eigenen Interesse die Potentiale von Frauen mit Migrationshintergrund nutzen - Mehrsprachigkeit und Sensibilität für den Umgang mit unterschiedlichen Kulturen tragen in unserer globalisierten Welt entscheidend zum Erfolg bei!

Förderung und Kooperation

Das Projekt INTERACTA wird aus bayerischen Landesmitteln sowie Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert und von der WiSo-Führungskräfte-Akademie Nürnberg operativ umgesetzt. Weitere Finanzierungs- und Kooperationspartner sind die Agentur für Arbeit Nürnberg, das Jobcenter Nürnberg-Stadt sowie die Stadt Nürnberg.

Zusätzliche Informationen

audit berufundfamilie

Berufundfamilie Logo

Zertifikat zur Vereinbarkeit von Job und Familie

Mehr Informationen

Berufliche Beratung für Frauen

Fraunber

Verschiedene Organisationen bieten berufliche Beratungen für Frauen in Bayern an.

Weitere Informationen

Landesarbeits­gemein­schaft der kom­munal­en Gleich­stel­lungs­be­auf­tragten in Bayern

Logo Landesarbeitsgemeinschaft der bayerischen Gleistellungsstellen

Die Arbeitsgruppe trifft sich mehr­mals im Jahr zu einem Er­fahrungs- und Infor­mations­aus­tausch be­züg­lich der Gleich­stellung im öffent­lichen Dienst in Bayern.

Weitere Informationen

Bayerischer Staatspreis "SIEgER"

SIEgER  - Gerechte Chancen in der Arbeitswelt - Preis der Bayerischen Staatsregierung

Mit dem Preis "SIEgER" zeichnet die Bayerische Staats­re­gieru­ng Unter­nehmen aus, die sich für Chancen­ge­rechtig­keit für Frau­en und Männer im Erwerbs­leben einsetzen.

www.sieger-bayern.de

Rollenbrecher

Logo Rollenbrecher

Jungen und Mädchen sitzen in einem Boot. Ge­mein­sam setzen sich Schü­ler­innen und Schü­ler mit dem Thema „Gleich­be­rech­ti­gung von Män­nern und Frau­en“ kreativ aus­ein­ander.

www.rollenbrecher.de

Um­setz­ung des Bayerisch­en Gleichstellungsgesetzes

Im öffentlichen Dienst hat Bay­ern selbst die Möglich­keit, die Be­ding­ung­en für Frau­en und Män­ner recht­lich zu re­geln und für Chancen- und Ge­schlech­ter­ge­rechtig­keit zu sorgen.

Fünfter Bericht der Staats­re­gier­ung

Gender Online Tool

Logo Gender Online Tool

Das Gender Online Tool ist eine E-Learning-Plattform rund um das Thema ge­schlechter­se­nsible Sicht­weise. In fünf Lern­be­reichen kann man sich intensiv mit der Gender­the­matik aus­ein­ander­setzen.

Weitere Informationen