Springe direkt zu: Inhalt Hauptmenü

Ausbildung und Karriere

Ausbildung zur Gewerbeaufsichtsbeamtin / zum Gewerbeaufsichtsbeamten

Die Gewerbeaufsicht ist für Arbeitsschutz, Produkt- und Chemikaliensicherheit sowie Gefahrenschutz in Bayern zuständig.

Gliederung der Gewerbeaufsichtsverwaltung

In Bayern gibt es 7 Gewerbeaufsichtsämter, die den Bezirksregierungen angegliedert sind. Die Standorte sind München, Landshut, Regensburg, Coburg, Nürnberg, Würzburg und Augsburg.

Tätigkeit in der Gewerbeaufsicht

Als Gewerbeaufsichtsbeamtin oder Gewerbeaufsichtsbeamter erwartet Sie eine selbständig wahrzunehmende, vielseitige, anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit.

Die Vielzahl der verschiedenen zu überwachenden Vorschriften und ihre Umsetzung in die Praxis erfordert von allen Gewerbeaufsichtsbeamten hohes Engagement, große Flexibilität und einen sicheren Blick für das Notwendige und Machbare.

Im Außendienst überwachen Gewerbeaufsichtsbeamte die Einhaltung der einschlägigen Bestimmungen auf dem Gebiet des Gesundheitsschutzes an den Arbeitsplätzen der Beschäftigten und beraten Arbeitgeber auf allen einschlägigen Gebieten.

Das Inverkehrbringen von technischen Produkten und Gefahrstoffen wird durch Kontrollen in Betrieben, auf Messen und durch stichprobenartige Kontrollen im Handel überwacht.

Im Innendienst fallen neben der Vorbereitung und Nacharbeit zum Außendienst zahlreiche weitere Tätigkeiten wie Erstellung von Gutachten sowie Erteilung von Genehmigungen und Erlaubnissen an.

Anforderungsprofil

Um erfolgreich in der Gewerbeaufsicht arbeiten zu können, benötigen Sie gute Kommunikationsfähigkeit, Durchsetzungsvermögen sowie ein ausgeprägtes Gespür für die jeweilige Situation. Ferner ist Team- und Integrationsfähigkeit, eine gute schriftliche Ausdruckfähigkeit sowie Mobilität (Innen- und Außendienst) erforderlich.

Ausbildungsvoraussetzungen

  • Für die vierte Qualifikationsebene:
    erfolgreicher Abschluss an einer Universität oder Hochschule ( Dipl. Univ. oder Master) und nach der Prüfung eine möglichst dreijährige fachbezogene praktische Tätigkeit.
  • Für die dritte Qualifikationsebene:
    erfolgreicher Abschluss an einer Fachhochschule (Diplom FH oder Bachelor) und nach der Prüfung eine möglichst dreijährige fachbezogene praktische Tätigkeit.
  • Für die zweite Qualifikationsebene:
    die Meisterprüfung im Handwerk, die Industriemeisterprüfung oder die Technikerprüfung an einer Fachakademie oder einer öffentlich oder staatlich anerkannten Technikerschule und nach der Gesellen- oder entsprechenden Prüfung eine möglichst dreijährige fachbezogene praktische Tätigkeit.

Ferner müssen Sie die allgemeinen beamtenrechtlichen Voraussetzungen (z.B. Staatsbürgerschaft eines EU-Mitgliedstaates, gesundheitliche Eignung, keine Vorstrafen etc.) erfüllen.

Dauer der Ausbildung

Die Ausbildung dauert für die vierte Qualifikationsebene 2 Jahre sowie
für die dritte und die zweite Qualifikationsebene jeweils 1 Jahr und sechs Monate.

Ablauf der Ausbildung / Vorbereitungsdienst

Die Ausbildung bzw. der Vorbereitungsdienst der Bayerischen Gewerbeaufsicht gliedert sich in

  • eine fachpraktische Ausbildung an den Gewerbeaufsichtsämtern bei den Regierungen sowie
  • eine fachtheoretischen Ausbildung an der Verwaltungsschule für Sozialverwaltung in Wasserburg am Inn

und findet im Blockmodell statt. Das bedeutet, dass die Ausbildung an den Gewerbeaufsichtsämtern regelmäßig von Lehrgangsblöcken von ca. 3 Wochen Dauer an der Verwaltungsschule unterbrochen wird. Die Unterbringung in der Verwaltungsschule ist selbstverständlich kostenlos.

Während der gesamten Ausbildungsdauer (1,5 Jahre für die 2. und 3. Qualifikationsebene und 2 Jahre für die 4. Qualifikationsebene) werden sie mit den rechtlichen und technischen Grundlagen sowie mit der praktischen Arbeit im Überwachungsdienst der Bayerischen Gewerbeaufsicht vertraut gemacht. Die Ausbildung schließt mit einer schriftlichen und mündlichen Qualifikationsprüfung ab.

Für die Zeit der Ausbildung werden Sie zunächst für ein halbes Jahr im Arbeitnehmerverhältnis beschäftigt und anschließend für die restliche Dauer der Ausbildung in das Beamtenverhältnis auf Widerruf übernommen.

Entwicklungsmöglichkeiten

Nach dem erfolgreichen Ablegen der Qualifikationsprüfung erfolgt die Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Probe.

Zugleich werden Sie ernannt

  • in der vierten Qualifikationsebene zum Gewerberat in BesGr A 13,
  • in der dritten Qualifikationsebene zum Technischen Oberinspektor in BesGr A 10
  • in der zweiten Qualifikationsebene zum Technischen Obersekretär in BesGr A 7.

Der weitere berufliche Werdegang unterliegt dem Leistungsprinzip.

Für besonders herausragende Beamtinnen und Beamte der zweiten und der dritten Qualifikationsebene besteht die Möglichkeit des Aufstiegs in die nächst höhere Qualifikationsebene; außerdem stehen Führungspositionen und die Möglichkeit einer Verwendung im Ministerium offen.

Besoldungsbezüge

Die maßgeblichen Besoldungstabellen finden Sie hier.

Weitere Information

Über die sonstigen Vorzüge einer Beschäftigung im öffentlichen Dienst, wie z.B. Beamtenstatus, flexible Arbeitszeiten sowie die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und vieles mehr können Sie sich hier informieren.

Bewerbung

Für die Einstellung zur Ausbildung in der Bayerischen Gewerbeaufsichtsverwaltung ist die jeweilige Bezirksregierung zuständig.

Anfragen über Einstellungstermine oder derzeit zu besetzende Stellen richten Sie bitte an:

Regierung von Oberbayern
Verwaltungsmanagement Z 2.1
Maximilianstraße 39, 80538 München,
Telefon: 089/2176-2937

Regierung von Niederbayern
Verwaltungsmanagement Z 2
Regierungsplatz 540, 84028 Landshut,
Telefon: 0871 1101

Regierung der Oberpfalz
Verwaltungsmanagement Z 2.1
Emmeramsplatz 8, 93047 Regensburg,
Telefon: 0941/568o-120

Regierung von Oberfranken
Sachgebiet Z 2
Ludwigstraße 20, 95444 Bayreuth,
Telefon: 0921/604-1222

Regierung von Mittelfranken
Verwaltungsmanagement Z 2
Promenade 27, 91522 Ansbach,
Telefon 0981/531332

Regierung von Unterfranken
Verwaltungsmanagement Z 2.1
Peterplatz 9, 97070 Würzburg,
Telefon: 0931/380-1239

Regierung von Schwaben
Verwaltungsmanagement Z 2
Fronhof 10, 86152 Augsburg
Telefon: 0821/327-2557

oder

Bayerisches Staatsministerium für
Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen

Abteilung A
Winzererstraße 9, 80797 München
Telefon: 1261-1523

Zusätzliche Informationen

audit berufundfamilie

Berufundfamilie Logo

Zertifikat zur Vereinbarkeit von Job und Familie

Mehr Informationen

Kontakt zu den Bayerischen Gewerbe­aufsichtsämtern

Finden Sie Ihr zuständiges Ge­wer­be­auf­sichts­amt.

Bayerische Gewerbeaufsicht

Die Bayerische Gewerbeaufsicht

Bay Gewerbeaufsicht

Faltblatt im Broschüren­portal, DIN lang, 8 Seiten, Stand Juni 2014

Broschürenportal

Sozial-Fibel

Ein Lexikon über soziale Hilfen, Leistungen und Rechte.

Alle Stichworte von A bis Z