Springe direkt zu: Inhalt Hauptmenü

Soziale Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit ist Leitbild und langfristiger Orientierungsrahmen für die Politik in Bayern. Die bayerische Staatsregierung hat deshalb am 11. Oktober 2011 den Entwurf der Bayerischen Nachhaltigkeitsstrategie beschlossen, der von allen Ressorts gemeinsam erarbeitet wurde. Dabei wurden erstmals fach- und ressortübergreifend zehn zentrale Handlungsfelder einer nachhaltigen Politik mit konkreten Zielen, Maßnahmen und Lösungsansätzen der Staatsregierung bis zum Jahr 2020 und darüber hinaus skizziert.

Dabei gilt: Nachhaltiges Handeln bedeutet schon lange nicht mehr, nur Ökologie und Ökonomie in Einklang zu bringen. Gerade mit Blick auf den demografischen Wandel hat die soziale Komponente auch in Zukunft große Bedeutung. Generationengerechtigkeit, verlässliche Perspektiven für Familien mit Kindern und Fürsorge für kranke und ältere Menschen sind Leitplanken nachhaltigen Handelns. Eine zukunftsfähige Gesellschaft muss den Bedürfnissen und Potentialen aller Menschen und Generationen bestmöglich gerecht werden. Hierfür müssen soziale Verantwortung und menschliches Miteinander noch stärker in den Vordergrund gerückt werden.

Aus Sicht der Staatsregierung muss nachhaltiges soziales Handeln vor allem in folgenden Handlungsfeldern zum Tragen kommen: 
 

Die Bayerische Staatsregierung hat ein Dialog- und Konsultationsverfahren zur Bayerischen Nachhaltigkeitsstrategie durchgeführt. Dieses ist nunmehr abgeschlossen. Derzeit läuft die Auswertung der Beiträge.

 

Zusätzliche Informationen

audit berufundfamilie

Berufundfamilie Logo

Zertifikat zur Vereinbarkeit von Job und Familie

Mehr Informationen

Sozial-Fibel

Ein Lexikon über soziale Hilfen, Leistungen und Rechte.

Alle Stichworte von A bis Z